Kaisenhaus heute und gestern

Haus heute

Ein intaktes, bewohntes Kaisenhaus von heute.  Foto: Kirsten Tiedemann

Schaufenster

So sah dieses Kaisenhaus um 1953 aus. Das heutige Wohnzimmer war der Verkaufsraum einer Drogerie, mit der die Familie für ihren Lebensunterhalt sorgte und Parzellenbewohner im Quartier mit Farben, Pinseln und Dingen des täglichen Bedarfs versorgte. Foto: privat

Kaisenhäuser sind gebaute Familiengeschichte. Darüber hinaus stehen sie für die engagierte Selbsthilfe in der Nachkriegszeit und für gemeinschaftliche Aktivitäten zur Verbesserung äußerst schwieriger Lebensbedingungen. Sie stehen auch für und durch den jahrzehntelangen Einsatz der Bewohner für die dauerhafte Anerkennung ihrer Häuser. Diese kleinen Wohnhäuser gehören zur Bremer Nachkriegsgeschichte. Bürgermeister Wilhelm Kaisen hegte große Sympathien für die Bewohner und setzte sich für sie ein.

In meinem Buch „Mehr als ein Dach über dem Kopf – Bremens Kaisenhäuser“ ist (fast) die ganze Geschichte dieser Häuser nachzulesen. Es wurde 2013 als „vorzügliche Dokumentation“ mit einem Preis für Heimatforschung der Wittheit zu Bremen ausgezeichnet.

Für 16,90 € gibt es 136 Seiten mit einer Fülle an Erinnerungen und Fakten, historischen Fotos, Plänen und Dokumenten. Es ist Band 16 der Schriftenreihe des Bremer Zentrums für Baukultur und im Handel, im Pressehaus in der Martinistraße Bremen und online beim Verlag Bremer Tageszeitungen erhältlich. ISBN 978-3-938795-39-2

Advertisements

Kaisenhäuser Samstag im NDR [TV-Tipp]

Dreh NDR Nordtour 2015

Das Team rund um Ruth Hunfeld bei den Dreharbeiten zum Beitrag „Kaisenhäuser“ für die NDR-Nordtour. Rudolf Niemeier und Ute Berg in ihrem Kaisenhausgarten mit Alice Abed el Sayed/Ton und Markus Krüger/Kamera.

Ruth Hunfeld greift mit ihrem engagierten Team, Markus Kürger/Kamera und Alice Abed el Sayed/Ton, die Geschichte der kleinen Wohnhäuser in den Parzellengebieten der Stadt und der Menschen, die hier bauten und leben, für die NDR-Nordtour auf. In ihrem Filmbeitrag zeigt sie das Kaisenhaus-Museum in der Waller Feldmark, spricht mit Zeitzeugen mehrerer Generationen und befragt die Historikerin Kirsten Tiedemann. Außerdem gibt sie Eindrücke dieser besonderen Gartenwohnkultur, die noch heute existiert. Die Sendung Nordtour läuft auf N3 am Samstag, den 30. Mai ab 18.00 Uhr.

Gärtnern über den Dächern von Bremen – Offene Gruppe startet [Veranstaltung]

Foto: VHS-Bremen

Foto: VHS-Bremen

In 40 Metern Höhe über den Dächern unserer Stadt wächst und grünt es in Zukunft. Auf dem Bamberger Haus entsteht seit Mai ein besonderes Kleinod: Ein Dachgarten mit regionalem Gemüse und Kräutern in mobilen Pflanzgefäßen. Hier werden Tomaten, Zuchini, Auberginen, Salat, Kartoffeln, Grünkohl, verschiedene Kräuter und auch Hopfen gedeihen. Rund um ihren neuen, urbanen Garten hat die Volkshochschule Bremen ein illustres Programm für die Sinne entwickelt – es gibt viele Infos zum Urban Gardening & Urban Farming, vielseitige Kochangebote, eine Exkursion zur Gemüsewerft und es kann sogar Bier gebraut werden.

Der Dachgarten selbst wird zu einem besonderen Begegnungsort, an dem ich über den Sommer ab 27. Mai  von 17.00 bis 19.00 Uhr eine offene Gartengruppe anbiete. Alle, die diesen Dachgarten aktiv mitgestalten wollen, sind herzlich zum miteinander Gärtnern in die offene Gartengruppe eingeladen. See you!

Das Angebot ist gebührenfrei.

Ab 27. Mai treffen sich Interessierte mittwochs alle 14 Tage um 17.00 Uhr im Dachgarten des Bamberger Hauses. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

81-501-M
Offene Gartengruppe mit Kirsten Tiedemann
14-täglich
27. Mai – 30. Sep. 2015 (10x)
Mi, 17.00 – 19.00 Uhr
VHS im Bamberger, Faulenstraße 69, Dachgarten 9. Etage
gebührenfrei

Termine: 27.5./10.6./24.6./8.7./22.7./15.8./19.8./2.9./16.9./30.9.

Näheres zum VHS-Dachgarten hier.

Prächtig

17paeonien7paeonien14paeonienFoto: Carolin Willers Foto: Carolin Willers_18paeonien Foto: Carolin Willers 10paeonien Foto: Carolin Willers 7paeonien

 

 

Prächtig blühende chinesische Strauchpäonien in einem Kleingarten im Bremer Geteviertel.

 

 

 

 

 

 

 

Die Gärtnerin erfreut sich daran, dass sich chinesische und japanische Strauchpäonien im Mai mit üppigen Blüten schmücken, deren Durchmesser 25 cm erreichen kann. Für den Rest des Sommers haben die pflegeleichten Pfingstrosen ein attraktives, geschlitztes Laub.

 

 

 

11paeonien

 

 

Die Fotos wurden mir freundlicherweise zur Veröffentlichung überlassen.

Besuch aus Amerika

Einen ganz besonderen Besuch habe ich gestern grad verpaßt: In der Waller Feldmark nahe Unionweg lernte ich zufällig eine 92jährige Kaisenhausbewohnerin kennen, die vom Besuch eines früheren Nachbarn mit erwachsenem Kind und Enkel erzählte. Die Nachbarn waren in den 1950/60er Jahren in die USA ausgewandert. Nun machen sie eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familie nach Bremen und besuchen wichtige Orte ihrer persönlichen Geschichte. Das frühere Zuhause, ein Kaisenhaus, existiert noch. Wie gerne würde ich mehr über diese Lebensgeschichte erfahren! Aber leider haben wir uns um eine Stunde verpaßt. Wie war es überhaupt zu dem Wohnhaus auf die Parzelle gekommen? Was bewog das Paar damals zum Auswandern? Wie verlief ihr Lebensweg, die Reise in die USA, der Aufbau einer neuen Existenz? Leider haben die alte Dame und die Reisenden keine Telefonnummern getauscht.

Vielleicht lesen die Besucher aus Übersee zufällig diesen Beitrag und haben Interesse an einem Austausch – dann melden Sie sich bitte bei mir! Ich werde mich freuen.

kirsten.tiedemann@gmx.de

Jurten-Pfinxst-Happening [Veranstaltungstipp]

Diese schöne Einladung zu einem ganz besonderen, spannenden Happening in Sachen Jurtewesen über das kommende Wochenende gebe ich gerne weiter. Oliver und Sven heißen alle auf ihrer Parzelle in der Waller Feldmark im Stieglitzweg 40 (ab Hohweg) willkommen. Die Beiden sind von Freitag bis mindestens Sonntag im Garten ;~)
Das Happening soll Raum schaffen für eine gute Stimmung, nette Leute und alles rund um das Thema der Jurte.
„Uns geht es bei dem Happening im Garten um ein offenes Zusammenkommen rund um das Thema der Jurte. Wir wollen die Idee des JurtenGartens schon jetzt in die Hände nehmen und laden euch dazu ein. Weiterlesen