Das Beet im Bett

beetbett

Ein Beet im Bett inmitten von Beeten …

beetbettII

Fotos: Kirsten Tiedemann

Advertisements

Schaurig anzusehen

IMG_3699[1]

Es gibt schaurige Momente im Gartenleben. Einer dieser Momente ist der, wenn ich einen Tierkadaver am Rand eines Weges oder im Beet zwischen Büschen finde. Es ist immer unerwartet, zwischen prächtig blühenden Blumen und Sträuchern auf den Tod zu treffen.

Dieses tote Tier lag in einem Kleingartengebiet am Wegesrand. Woran mag es gestorben sein? Wurde es überfahren? Ich nähere mich dem Kadaver und nutze die seltene Gelegenheit, es genauer zu betrachten. So sieht also ein Marder aus. Oder ist es ein Iltis? Verdammt spitze Zähne hat das Tier. So weit hinten am Kopf hat es seine Ohren. Offenbar liegt es bereits längere Zeit hier. Sein Leichnam ist von der Sonne gedörrt worden. Er riecht nicht. Fliegen sitzen nicht auf ihm. Kein Aasfresser interessiert sich. Kein Mensch erbarmt sich und schaufelt ihm ein Grab.

IMG_3701[1]

Mitmachaktion Jurtenbau

Jurtenblick

Blick durch das Dach einer Jurte.

Du wolltest schon immer mal eine Jurte bauen?! Oder sehen, wie so ein mongolisches Rundzelt errichtet wird? In Bremen Arbergen wird das im Herbst möglich werden! Alle Interessierte können sich an dieser außergewöhnlichen Aktionswoche im KulturGarten am Übergangswohnheim Arbergen beteiligen: In einer einmaligen Gemeinschaftsaktion soll hier eine Jurte, ein wetterfestes Rundzelt aus Holz und Stoff, aufgebaut werden, um den KulturGarten Arbergen dauerhaft als ganz besonderer Ort der Begegnung, der Kultur und des Austausches zu bereichern. Die Initiatoren Oliver, Marie und Sven wollen damit einen Raum für Menschen, Träume und Taten, einen sozio-kulturellen Freiraum in der Stadt schaffen.

Auf dem Vorbereitungstreffen am Montag, 27.7. um 18.30 Uhr, werden der aktuelle Stand der Dinge und die konkrete Umsetzung nebst Verteilung von Aufgaben thematisiert, denn diese ungewöhnlichen Aktion sucht viele Hände und Köpfe für die verschiedensten Aufgaben der Gebiete Handwerk, Logistik, Materialbeschaffung und Transport, Verpflegung, Öffentlichkeitsarbeit und Kultur.

In der Einladung Jurtenbauaktion Arbergen gibt es nähere Infos, hier können sich Interessierte an der konkreten Aufgabenliste orientieren und schon einmal ihre bevorzugtes Aufgabenfeld sondieren und sich damit in das Vorbereitungstreffen einbringen. Hier klicken, um die Einladung anzusehen.

Das Vorbereitungstreffen findet am Montag, 27.7., um 18.30 Uhr im Übergangswohnheim Arbergen in Haus 3 in der Arberger Heerstraße 1 statt.

Kontakt: anheuern@Jurtenwesen.de

Kirsten Tiedemann, Jurte

Eine Jurte als Laube in einem Kleingarten in Bremen. Winter 2014

Fotos: Kirsten Tiedemann

Lucies Zukunft – Werkstatt Teil II heute [Tipp]

LucieWerkstattWie soll die Gestaltung im offenen Gemeinschaftsgarten auf dem Lucie-Flechtmann-Platz in der Neustadt in Zukunft aussehen? Heute geht es um 14.30 Uhr in die zweite Runde der offenen Werkstatt als partizipatives Beteiligungsverfahren. Alle interessierten Menschen sind willkommen und herzlich eingeladen, um ihre Vorstellungen und Wünsche für den Platz einzubringen.

Start: Um 14.30 Uhr im Café Karton, Am Deich 86.

Bereits um 14.00 Uhr bieten einige Lucies einen Rundgang über den Platz an.

Worum es geht:

Zweite Runde!

Der Senator für Bau, Umwelt und Verkehr hat die Finanzierung für einen Beteiligungsprozess bereitgestellt: In mindestens drei Werkstatt-Terminen sind alle Bremerinnen und Bremer eingeladen, darüber zu beraten wie der Lucie-Flechtmann-Platz in Zukunft aussehen soll.
Ziel des Prozesses ist ein „Konzept für den Stadtraum Lucie-Flechtmann-Platz“.

Der zweite Termin ist Freitag, der 24. Juni um 14:30 in dem Café Karton (Am Deich 86, 28199 Bremen).
Auch Kinder sind ausdrücklich eingeladen, bei der Werkstatt mitzumachen! Die Beteiligung aller ist herzlich erwünscht!
Wir Lucies bieten im Vorfeld um 14 Uhr eine kurze Führung über den Platz an.

Was genau passiert jetzt?

Es soll ein Platz entstehen, der den Bedürfnissen der Nachbarschaft entspricht und der eine Belebung erleichtert. Was aber sind die Bedürfnisse der Nachbarschaft? Das gilt es herauszufinden und dafür gibt es den Beteiligungsprozess.
Beim zweiten Termin geht es um die konkrete Umsetzung der vielen Ideen, die beim ersten Termin gesammelt wurden. Was kann wie umgesetzt werden auf der Lucie? Welche Ideen lassen sich kombinieren, ergänzen einander, wo stößt die Fantasie an etwaige räumliche Grenzen der Platzrealität? Damit all eure Gedanken gebündelt werden und in das zukünftige Konzept einfließen, ist es wichtig, dass ihr zu den Werkstatt Terminen kommt und mitredet!

Mehr Infos auf www.lucie-bremen.de

Sommerfest im KulturGarten Arbergen [Tipp]

KulturgartenSommerfest

Der ganz junge KulturGarten Arbergen, das Übergangswohnheim Arbergen (ÜWH) und das Jugendhaus Hemelingen laden gemeinsam zum großen Sommerfest mit Live-Musik, Tanz, Theater und vielen Köstlichkeiten ein. Am kommenden Donnerstag, 23. Juli, wird ab 15.00 Uhr im KulturGarten und im direkt nebenan gelegenen Jugendhaus Hemelingen bis in den frühen Abend hinein gemeinsam gefeiert. Hier treffen sich viele Menschen, Aktive, Schutz suchende Flüchtlinge aus vielen Krisengebieten der Welt, Neubremer, Interessierte und alteingesessene Nachbarinnen und Nachbarn. Hier kann man miteinander klönen, sich austauscht und sehen, wie aus einem Acker ein lebendiger Gartentreffpunkt wird. Kinderschminken, Klettern und ein Glücksrad gehören zum Festprogramm. Ein Höhepunkt wird die Premiere des Films „Drache“ sein, der um 20.00 Uhr gezeigt wird. Der Film ist ein Projekt des Filmemachers Ardalan nach einer Geschichte, die Ardalan und Muhamad verfasst habe und mit Unterstützung aus dem Jugendhaus Hemelingen  und anderen realisieren haben. Darsteller sind Kindern des ÜWH Arbergen.

Mitbringen* Gerne kann jeder mit etwas Grillgut oder einem Kuchen zum Gelingen des gemeinsamen Buffets beitragen.

Wo* Das Fest wird im KulturGarten, in der Arberger Heerstraße 1, und nebenan im Jugendhaus Hemelingen, in der Hemelinger Heerstraße 116, gefeiert.

Interessierte, die Lust haben im KulturGarten mitzugärtern oder sich mit einer (Bau)Aktion einbringen wollen, sind im KulturGarten jederzeit willkommen. Ein erster Kontakt kann im offenen Planungstreffen aufgenommen werden. Es findet jeden Mittwoch um  10.00 Uhr im Büro des Verein ÖkoStadt Bremen im Lagerhaus Schildstraße 12 in der vierten Etage statt.

Du willst spontan aktiv werden? Jeden Freitag steht die Gartenpforte im Gemeinschaftsgarten ab 11.00 Uhr für alle offen. Es gibt viel zu tun!

Ansprechpartnerin ist die Projektmitarbeiterin Marie Beneke, eMail marie.beneke@oekostadt-bremen.de

Infos zum KulturGarten am Übergangswohnheim Arbergen finden sich auf der Homepage des Trägers ÖkoStadt Bremen hier und bei Facebook hier.

Ankündigung* Das Vorbereitungstreffen zur Jurtenbauwoche im September findet am Montag, 27.7. um 18.30 Uhr statt. Themen sind die Strukturierung des Jurtenbaus, Aufgabenverteilung, Finanzierung, Kulturprogramm … hier mehr dazu.

Kleingärten in Koalitionsvereinbarung 2015

Die Kleingartengebiete Bremens finden Eingang in die kürzlich abgeschlossene Koalitionsvereinbarung. Für den geplanten politischen Umgang mit Kleingartengebieten legen SPD und Bündnis 90/Grüne im Abschnitt  „Umwelt“ ihrer Übereinkunft den geplanten Umgang mit Kleingärten fest. Es wird der hohe Stellenwert der Kleingartengebiete für die Stadt anerkannt und die Beibehaltung des gesetzlich geregelten niedrigen Pachtpreises ausdrücklich vereinbart. Ein Kleingartenentwicklungsplan soll bis 2017 gemeinsam mit Kleingartenverbänden und -vereinen erarbeitet werden, um die Kleingärten „zukunftssicher“ zu machen.

Hier der Wortlaut:

Kleingärten

Die Kleingartengebiete haben für unsere grünen Städte einen hohen Stellenwert. Gemeinsam mit den Kleingartenverbänden und -vereinen werden wir deren Entwicklung weiter unterstützen und die gesetzlich geregelte niedrige Pacht erhalten. Mit einem zukunftssicheren Kleingartenentwicklungsplan, den wir bis zum Jahr 2017 erstellen, werden wir zudem klare Perspektiven für das Kleingartenwesen in Bremen aufzeigen, um sie attraktiver und familienfreundlicher zu machen und eine Lösung für die Brachflächen zu finden.

in: Kapitel Umwelt, Seite 36 der Koalitionsvereinbarung 2015-2019

Vom Weser-Kurier wird der neue Rot-Grüne Koalitionsvertrag im Artikel „Rot-Grüner Koalitionsvertrag“ seit 3.7.2015 online gestellt.

Hier kann die Koalitionsvereinbarung als pdf-Datei geöffnet werden: Koalitionsvereinbarung_2015-2019