Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Anläßlich des bundesweiten Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar gibt es neben der zentralen Gedenkveranstaltung im Bremer Rathaus in diesem Jahr nahezu 40 Veranstaltungen in unserer Stadt. Dazu gehören Zeitzeugen-gespräche, Ausstellungen, Vorträge, Gedenkgottesdienste, Lesungen, Buchvorstellungen, Führungen sowie Filmabende. Der Verein Erinnern für die Zukunft hat das umfangreiche Programm gemeinsam mit vielen weiteren Veranstaltern organisiert und in einem übersichtlichen Flyer zusammengestellt. Das Programm beginnt am 14. Januar und endet am 15. März 2014. Den Flyer können Sie auf der website des Vereins Erinnern für die Zukunft und der Landeszentrale für politische Bildung Bremen einsehen und herunterladen.

Zur zentralen Gedenkveranstaltung am Montag, 27.1.2014 um 19.30 Uhr, lädt der Senat der Freien Hansestadt Bremen übrigens herzlich in die Obere Rathaushalle ein.

Mit seinen Grußworten wird Bürgermeister Jens Böhrnsen das Referat von Prof. Dr. Wolfgang Benz aus Berlin einleiten. Der Historiker Benz war langjähriger Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin. Der Titel seines Referats lautet:

„Der Verrat an den deutschen Juden: Theresienstadt als Ort der „Endlösung“

Im Anschluss wird die Verlesung der Namen ermordeter Opfer fortgesetzt.

Die Bremer Chorwerkstatt gestaltet den musikalischen Rahmen.

Spaziergang in der Waller Feldmark 15.5.

RundgangFleetkirche

Fleetkirche (Rückseite) Architekt Hermann Gildemeister, errichtet 1958

 

Kleingarten today

Kleingarten today

Stadtwerder und Waller Feldmark – Radtour und Spaziergang

Laube – Liebe – Landschaft!

15.5. „Kaisenhäuser, Parzellen und Fleetkirche“,Waller Feldmark. Kirsten Tiedemann führt den Spaziergang, gibt aktuelle Infos und erzählt Geschichtliches von 15.00- 17.15 Uhr, Treffpunkt Hohweg Ecke Adlerweg (Haltestelle Buslinie 20) (5 €/4 €)

16.5. „Erholung im Herzen der Stadt“ – Der Stadtwerder. Kirsten Tiedemann führt den Spaziergang, gibt aktuelle Infos und erzählt Geschichtliches von 15.-17.00 Uhr, Treffpunkt Kreuzung hinter dem Café Sand (5 €/4 €)

Sie können gerne spontan dazu kommen!

Diese Veranstaltungen werden im Rahmen der Volkshochschule Bremen angeboten.

Anmeldung per Internet , telefonisch  0421 361-12345 und direkt vor Ort bei der Bremer VHS, Faulenstraße 69, 28195 Bremen.LOGOVHS