Jungfernflug einer Libelle

In meinem Teich tummelt sich das pralle Leben. Es ist einzigartig, frisch geschlüpften Großlibellen, die teilweise vom Aussterben bedroht sind, bis zum Start zuzuschauen. Die Larve klettert an einem Blatt der Krebsschere (Wasserpflanze), die ihr lange als Heim gedient hat, hinauf, damit sich die Blaugrüne Mosaikjungfer aus der zu eng gewordenen Puppe (Exuvie) winden kann.

LibelleGrüne2

Die frisch geschlüpfte Libelle entfaltet erstmals ihre filigranen Flügel, um sie von Sonne und Wind trocknen zu lassen. Stundenlang hält sie reglos und ungeschützt aus. Weiterlesen

Advertisements

Magischer Moment – Geburt einer Libelle

Es wird immer besser; täglich erwartet mich ein noch eindrucksvollerer Moment am Teich auf der Parzelle. Heute entdeckte ich eine Libelle im Übergang von der Larve zu ihrer neuen Lebensform als Insektenjägerin. Es war magisch.

Schlupf1Anfangs ist die Libelle komplett beige gefärbt. Innerhalb von 45 Minuten schiebt sie nun ihren außergewöhnlichen Flugapparat, zwei Flügelpaare, die sich sorgfältig gefaltet als kompaktes Paket im Segment unterhalb des Kopfes befinden, heraus und entfaltet sie. schlupf5

Schlupf6 Langsam zeigt sich etwas von ihrer zukünftigen Färbung.

Flügelentfaltung1

Flügelentfaltung

Weitere 90 Minuten später hat die Großlibelle diese Form und Farbe angenommen. Ihre Flügel sind getrocknet …

entfaltet

… und sie fliegt davon.

#Artenschutz im Kleingarten

Fotos: Kirsten Tiedemann