Vorsicht: Jakobs-Kreuzkraut auf dem Stadtwerder gesichtet

Durch diesen Aushang im Kleingärtnerverein Beim Kuhhirten wurde ich aufmerksam und stellte fest, dass sich auch in meinem Garten eine sehr giftige Pflanze breit machen wollte: Das Jakobs-Kreuzkraut enthält ein Kontaktgift, dass auf die Leber wirkt. Beim Entfernen sollte man Handschuhe tragen. Danke sehr an die engagierte Fachberatung!

 

Infos mit Bildern und Möglichkeiten zur Bekämpfung von proplanta.de hier klicken

Solange es eine kontroverse Diskussion um dieses Kraut gibt, entferne ich es vorsichtshalber aus meinem Garten und werfe es in den Restmüll. Nähere Infos gibt es beispielsweise vom NABU Schleswig-Holstein hier und in einem Beitrag in Die Zeit hier.

Die Pflanzenteile sehen so aus:

Hier sind die Blätter des Jakobs-Kreuzkraut zu sehen.

So sieht die Blüte des Jakobs-Kreuzkrauts aus.

Fotos: Kirsten Tiedemann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s