Mein Tiergarten mit Igel und Dompfaff

Laut und vernehmlich schnauft und schnuppert es. Ein junges Kaninchen habe ich bereits aufgeschreckt und ohne Absicht zwei Nacktschnecken platt getreten. Quabsch. Zum Glück trage ich Schuhe. Nun hält mein kleiner Garten noch eine tierische Überraschung für mich bereit. Schauf, schnupper. Haben die Nachbarn neuerdings einen Hund?, frage ich mich. Oder ist dort womöglich ein Hund ausgesetzt worden – wie es vor einigen Jahren bereits einmal geschehen ist? Ich gehe weiter, schaue an die Nordseite meiner Gartenlaube, wo das Schnaufen seinen Ursprung hat. Was sehe ich? Es sind zwei Igel, die sich am Fallobst gütlich tun! Fein, ich freue mich sehr über die Gäste! Vom Blitzlicht lassen sich die Beiden nicht irritieren. Es lohnt sich unbedingt, ein paar „Kruschtelecken“ aus Totholz und Laub für Igel und Co anzulegen und dann in Ruhe liegen zu lassen.

Später schaue ich Löcher in die Luft und entdecke  dabei einen gefiederten Freund mit strahlend orange farbener Brust, der auf der Stromleitung sitzt. Es ist ein Dompfaff – auch als Gimpel bekannt, der dort Platz genommen hat und in die Ferne blickt. Neben „Amsel, Drossel, Fink und Star“, Zaunkönigen, Meisen, Spechten und Elstern, ist es ein besonderer Gast. Dabei fällt mir ein, dass ich in diesem Frühjahr sogar mitten in der Stadt einen Kuckuck gehört und sogar gesehen habe – live! Wißt ihr wo das war? Auf dem Stadtwerder etwa auf der Höhe des Weser-Stadions nahe dem Kleingartenverein Fresenbulten!

Welche ungewöhnliche oder überraschende tierische Entdeckung habt ihr so in euren Gärten gemacht? Schreibt mir gerne einen Kommentar!

 

Fotos: Kirsten Tiedemann

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s