Streit um Platanen im Podcast

Der Streit um 136 Platanen in der Neustadt war kürzlich Thema in der Sendung Nordwestradio unterwegs. Die ganze Sendung gibt es komplett als Postcast für alle, die sich ein Bild von der unterschiedlichen Argumentation machen wollen.

Hier klicken und die Sendung nachhören.

Im Fokus des Streits: 136 Platanen

„Sie gehören unabdingbar zum historischen Stadtbild in Bremen“, sagen die einen. „Die Platanen müssen dem Hochwasserschutz weichen“, sagen die anderen. Und schon sind wir mittendrin, in einem erbitterten Streit in Bremen. Auf drei Kilometern muss der Neustädter Deich erhöht werden, um gegen den drohenden Anstieg des Meeresspiegels gewappnet zu sein. Das bedeutet, dass der gesamte Abschnitt vom Buntentorsdeich bis zur Mündung an der „kleinen Weser“ erhöht werden muss. Die Folge: 136 Platanen, die heute noch den Deich säumen, müssten bis auf ein paar wenige gefällt werden, und drei Kilometer Innenstadt müssen neu gestaltet werden.

Hochwassserschutz im Mittelpunkt

Wenn es nach dem Deichverband ginge, der die technischen Anforderungen plant, dann wird das gesamte Neustädter Ufer der Kleinen Weser mit einer bis zu 4,70 Meter hohen Spundwand neu gesichert. Das ist am wenigsten kostenaufwändig, und die spätere Pflege ist preiswert, nicht einmal der Rasen auf den Deichflächen müsste dann noch gemäht werden. Die Platanen-Reihe, die auf den gesamten drei Kilometern dicht steht, käme weg. Vor einigen Tagen stellten Staatsrätin Gabriele Friedrich und Senatsbaudirektorin Dr. Iris Reuther die Pläne für die Neugestaltung des linken Weserufers vor. Im Mittelpunkt steht der Hochwasserschutz für die kommenden Generationen, Radwege und Plätze zum Verweilen an der Weser sollen geschaffen sowie neue Bäume gepflanzt werden. Es wird die größte Baumaßnahme in Bremen der letzten 50 Jahre werden. Gehen alle Planungen durch, könnte im Jahre 2020 damit begonnen werden. Die Bürgerinitiative „Platanen am Deich“ kritisiert den Entwurf und erwägt Klage gegen die geplante Abholzung von 136 Platanen in der Neustadt.

Ist das Fällen der Platanen unabdingbar?

Welche alternative Hochwasserschutzlösung wäre möglich? Welche stadtplanerischen Chancen bietet der Neubau am kleinen Weserufer? Fragen, auf die wir Antworten suchten in der Reihe „Nordwestradio unterwegs“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s