Erntezeit ist Schenkezeit

„Liebe Leute, besser heute …“. Freundlich und in Geberlaune zeigt sich eine Kleingärtnerin auf dem Stadtwerder den aufmerksamen Spaziergängern. Sie lädt Vorbeikommende mit Interesse an reifen Mirabellen in ihren Garten ein, wo der Baum in diesem Jahr so reich trägt, dass sie selbst, Freunde und auch die Nachbarn bereits mit den süßen Früchten versorgt sind. Und noch immer hängt eine Fülle der kleinen Kugeln am Baum. Was tun mit dem von der Natur geschenkten gelben Glück? Sie verschenkt es kurzerhand weiter. So darf jeder, der mag, ganz gleich ob Freund oder Fremde, durch das unverschlossene Tor in ihren Garten kommen, um sich mit Mirabellen einzudecken – auch in ihrer Abwesenheit. Für diejenigen, die nicht in den Baum klettern mögen, stellt sie sogar eine Leiter zur Verfügung. So großzügig, freigiebig und mit Vertrauen geht Kleingärtnern heute auch. Mirabellen_selber_ernten_Parzelle

Mirabellen2

Fotos: Kirsten Tiedemann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s