Schmucker Schuppen

Gewächshaus

Aus diesem verlassenen Schuppen, ich möchte fast sagen „Schüppchen“, denn er ist recht klein, wurde unbeabsichtigt ein Gewächshaus. „Nachnutzung durch Knöterich“, so könnte der Titel für diesen Beitrag auch lauten, denn ein Köterich fand seinen Weg in dieses bis auf das Dach gut erhaltene „Schüppchen“, das seinen guten Zustand der sorgfältigen Verkleidung mit Dachpappe zu verdanken hat. Die Rankpflanze steht jetzt noch im Laub. Die Parzelle ist bis auf den gut verarbeiteten, wunderbar anzusehenden Schuppen geräumt.

S_Schloss

Der Schuppen hat ein besonderes Detail:

S-Detail

Man weiß nicht, ob der Knöterich von außen über das Dach in den Schuppen hineingewachsen ist, oder ob das rasch wachsende Rankgewächs es von innen abgehoben hat.

S-komplett

Mit einem neuen Dach, etwas Arbeit und Farbe wird dieser Schuppen noch viele Jahre gute Dienste leisten können – als lebendiges Beispiel alter Holzschutztechnik. Er wird das besondere Schätzchen der Parzelle.

Fotos: Kirsten Tiedemann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s