Leeres Kaisenhaus als Gartenhaus?!

Verlassene Kaisenhäuser gibt es in den unterschiedlichsten Qualitäten und Formen, von der verfallenen Ruine bis zum intakten Häuschen. Kürzlich entdeckte ich ein verlassenes Kaisenhaus mit gutem Potential zum Gartenhaus. Solch eine Weiternutzung ist seit März 2015 gestattet. Näheres hier klicken. Das Dach dieses Häuschens scheint vor nicht allzu langer Zeit neu gedeckt worden zu sein. Ein paar Fensterrahmen sind recht mürbe und auch ein paar Scheiben eines Sprossenfensters müssen erneuert werden. Mit Zeit, etwas Geld und engagierter Eigenarbeit kann hier wieder eine wunderbare Parzelle entstehen – mit einem originellen Gartenhaus darauf. Der knorrige, alte Obstbaum vor dem Haus trägt übrigens leckere Äpfel und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für die Neugestaltung des Gartens. Verlassen

Fenster2

Gardine7Reingucken

LeckerApfel

Fotos: Kirsten Tiedemann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s