Grünes Dach als Biotop und Klimaanlage

Diese Laube mit bewachsenem Dach wirkt sympathisch, sie scheint besonders lebendig. Im Sommer wechselt die Farbe des Daches, wenn die Pflanzen auf ihm erblühen. Insekten und Vögel finden hier Nahrung. Substrat und Pflanzenmaterial bilden eine Dämmung, die Wasser speichern kann und durch die die Laube im Sommer angenehm kühl bleibt. Nur manchmal, bei einer besonders ausgeprägten Trockenperiode, muss das Dach gegossen werden. Im Winter bildet die Schicht Schutz vor massiver Kälte. Ein grünes Dach ist gleichermaßen Augenweide, Nahrungsquelle und Bio-Klimaanlage. Ich habe mir sagen lassen, dass eine Dacheindeckung mit Bepflanzung länger haltbar sein soll als ohne. Die vielfache Wirkung macht die zusätzlichen Kosten bei der Ersteindeckung allemal wett, oder?

Grasdach

Foto: Kirsten Tiedemann

Advertisements

5 Gedanken zu „Grünes Dach als Biotop und Klimaanlage

    • Ja, es ist eine nicht zu unterschätzende Dachlast, die sich ergibt. Bei meinem Häuschen würde es passen und wenn die aktuelle Dacheindeckung „durch“ ist, könnte dies hier die neue Variation werden. Mal schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s