Pachtparzelle kaufen?!

„Pachtparzelle zu verkaufen“, so lautet die Überschrift einer Kleinanzeige in der regionalen Presse. Was denn nun, fragt sich manch einer ungeduldig, kaufen oder pachten? Wo erfahre ich, wie ich eine Parzelle finde, die zu mir paßt? Was kostet das Vergnügen in der Anschaffung? Gibt es laufende Kosten und wenn ja, welche kommen auf mich zu?

Diese Informationen und viele andere, die beim Finden und der Übernahme einer Parzelle hilfreich sind, erhalten sie in meinem Info-Angebot an der Volkshochschule Bremen am 18. März 2014. Der Abend steht unter dem Motto

Lust auf Laube und Garten – Die geeignete Parzelle finden.

  Datum:         Dienstag 18. März 2014                                                                                     Zeit:              19.00 bis 20.30 Uhr                                                                                           Ort:               Volkshochschule Bremen im Bamberger Haus                                         Anmeldung: Tel. 0421-12345 mit der Angebots-Nr. 94-030-M

Es sind noch Plätze frei.

Die Auflösung der Eingangsfrage gebe ich hier schon mal vorab: Es gibt tatsächlich beide Zugangswege zu einer Parzelle: Die meisten Parzellen in Bremen sind Pachtparzellen, das heißt sie werden (unbefristet) verpachtet. Daneben gibt auch sogenannte Eigenlandparzellen, die mit dem Boden käuflich erworben werden können – mit Eintrag ins Grundbuch und allem was dazu gehört.

Warum werden nun aber Pachtparzellen zum Kauf angeboten? Was bedeutet das?       Im Laufe der Jahre hat es sich eingebürgert, den Abstand, den der neue Pächter für die Übernahme des „Garteninventars“ einer Parzelle an den gehenden Pächter zahlen muss, als Kauf zu bezeichnen. Zum Inventar zählen das Gartenhäuschen und Schuppen mit Gartengeräten, wenn vorhanden, sowie im Garten wachsende Obstbäume und Sträucher. Existieren Wasser- und Stromanschlüsse, werden diese mit einer Pauschale berechnet. Der Wert des Garteninventars wird durch eine standardisierte Schätzungsverfahren ermittelt. Zwischen 0,00 und 5.000 € kann der Abstand einmalig betragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s