Frühlingserwachen

Kleingarten FrühlingFrisches grünes Laub, leuchtender Flieder, farbenprächtige Tulpen und luftige, weiß blühende Obstbaumkronen mit launigem Vogelgezwitscher und einem summenden Grundton von Bienen, der die Kleingartengebiete einhüllt: Bald schon erwarten uns ähnlich farbenfrohe Frühlingseindrücke in der Gartenlandschaft wie auf diesem historischen Foto. Es stammt aus den 1960er Jahren von einer bewohnten Parzelle im Bremer Westen. Der gezeigte Garten ist gut strukturiert, im Wesentlichen für den Obst- und Gemüseanbau zur günstigen Selbstversorgung vorgesehen und bereits für die neue Saison vorbereitet. Nur an den Rändern der Gemüsebeete blühen Tulpen und Narzissen. Das junge Laub von Pfingstrosen ist erkennbar. Der Weg ist vielleicht mit Vergißmeinnicht eingefaßt. Johannissbeersträucher, Obstbäume und Fliederbüsche säumen das Gartengrundstück; sie bilden klug angelegte, schützende Wärmefallen. So wird der hier oftmals herrschende raue Wind abgelenkt, was das frühere Austreiben und den rascheren Wachstum der Saat befördert. Der Rhabarber – ganz rechts im Bild – gedeiht prächtig.

Foto: von privat

Advertisements

2 Gedanken zu „Frühlingserwachen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s