Internationaler Frauentag am 8. März

Auch in diesem Jahr gibt es in Bremen und Bremerhaven eine Fülle von über 70 Veranstaltungen rund um den internationalen Frauentag am 8. März für die Gleichberechtigung der Frau in allen Gesellschaften der Welt. Seit 103 Jahren wird der Tag (mit Unterbrechungen) bereits begangen. Anfangs war der Aktionstag ein Kampftag für das freie Wahlrecht und die Gleichberechtigung von Frauen. Die Gleichberechtigung ist nach wie vor das erklärte Ziel, auf das Frauenorganisationen an diesem Aktionstag aufmerksam machen wollen: „Solange wir einen Frauentag feiern müssen, bedeutet das, dass wir keine Gleichberechtigung haben. […] Das Ziel ist die Gleichberechtigung, damit wir solche Tage nicht mehr brauchen.“, so bringt es die luxemburgische EU-Kommissarin Vivien Reding 2008 auf den Punkt, nachzulesen auf Wikipedia. Dort läßt sich auch eine sehr gute Zusammenfassung zur Geschichte des Internationalen Frauentages lesen.

Ausstellungen, Feste, Diskussionen, Filme und und und … so vielfältig ist das inter-kulturelle Angebote und das politische, intellektuelle, lebenspraktische, spirituelle und theoretische Aspekte thematisiert. Verschiedene altbekannte und auch neue Akteurinnen richten die Veranstaltungen, die zwischen dem 14. Februar und 28. März laufen, in allen Stadtteile Bremens und Bremerhavens aus. Ein Flyer der Bremischen Gleichstellungsstelle (FGZ) gibt eine Übersicht über das gehaltvolle Programm. Er ist in der Geschäftsstelle der FGZ in der Knochenhauser Strasse 20-25 erhältlich und selbstverständlich als pdf-Datei, hier klicken.

In diesem Jahr bieten Birthe Brandes und ich ein Gesprächsangebot zweier Frauengenerationen, das bereits ausgebucht ist. 1. März 2014 “Mit beiden Beinen im Leben” – Begegnung zum internationalen Frauentag. Die politische Aktivistin Ingeborg Breidbach (85) und die Schriftstellerin Jutta Reichelt (46) begegnen sich und erzählen von ihrem Wirken und Werden. Zuerst machen wir aber einem kleinen gemeinsamen Spaziergang und finden anschließend angeregt durch die beiden Frauen ins generationsübergreifende Gespräch. (moderiert) Veranstaltende: Birthe Brandes (Freizeitpädagogin) & Kirsten Tiedemann (Historikerin),15.00 bis 17.00 Uhr, Treffpunkt am Café Radieschen, Buntentorsteinweg 65,  von dort gehen wir gemeinsam zum Veranstaltungsraum in der Zionsgemeinde in der Kornstrasse. Max. 10 Teilnehmende jeden Geschlechts, Eintritt frei, Spende erbeten.       

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s