Letters to Hazel

Letters to Hazel. From Douglas Clifford 1943-1947 (2005)

Auf diesen Briefwechsel eines nördlich von Bremen, genauer gesagt in Kuhstedt, stationierten britischen Militärangehörigen und seiner in Großbritannien lebenden Frau machte mich ein Zeitzeuge aufmerksam. Nach flüchtiger Durchsicht des Buches wurde ich neugierig, denn in den authentischen Eindrücke spiegelt sich das ländliche Nach-Kriegsleben in der britischen Besatzungszone. Douglas Clifford, der später Professor für schottische Literatur gewesen sein soll, schildert darin Begegnungen mit einheimischen Bauern und Künstlern, fertigt Skizzen der Landschaft rund um Kuhstedt im Teufelsmoor und gibt auch seine Eindrücke vom Arbeits- und Kriegsgefangenenlager Sandbostel wieder. Die Briefe umfassen den Zeitraum von 1943 bis 1947.

Sehr gespannt erwarte ich den Erhalt des inzwischen vergriffenen Buches aus einem us-amerikanischen Antiquariat.

2 Gedanken zu „Letters to Hazel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s